Sie sind hier: STUDIENRICHTUNGEN / HEIZUNGS-, KLIMA- und SANITÄRTECHNIK / Stundentafel
DeutschEnglishFrancais
14.11.17

Dozenten|innen gesucht

Die Staatliche Technikerschule Berlin sucht...

09.11.17

FREIE STUDIENPLÄTZE

für das Sommersemester 2018 (Beginn am...

20.09.17

Energetische Sanierung von Baudenkmalen

Projektarbeiten des Fachbereiches Bautechnik im...

Stundentafel - Heizungs-, Klima- und Sanitärtechnik



Gesamtstunden

VollzeitTeilzeit
Betriebliche Kommunikation / Deutsch8080
Technisches Englisch8080
Rechtskunde4040
Betriebswirtschaftslehre6040
Mathematik280260
Technische Kommunikation120100
Grundlagen der Informatik12080
Technische Mechanik8080
Wärme-, Strömungslehre und Schallschutz160140
Chemie und Werkstoffkunde120120
Elektrotechnik120100
Baukunde8080
Steuerungs- und Regelungstechnik120120
Warmwasserheizung und -bereitung200180
Energie- und Feuerungstechnik8080
Industrie- und Fernwärmeversorgung160140
Lüftungs- und Klimaanlagen220220
Sanitärtechnik160140
Arbeitsvorbereitung, Kalkulation und Angebotswesen200160
Laborübungen8040
CAD4040
Projektarbeit12080

Lerninhalte

Betriebliche Kommunikation / Deutsch

Der Techniker soll sich neben dem fachlichen Wissen auch soziale Kompetenzen aneignen, die für seine zukünftigen Aufgaben, z. B. Mitarbeiterführung, Motivation von Arbeitsgruppen in zunehmendem Maße entscheidend sind.

Gesprächs- und Vortragstechniken: Besprechung, Verhandlung, Diskussion, Referattechnik, Moderatorenmethode, rhetorische Fertigkeiten. Motivation im Betrieb.

Führung und Führungsaufgaben: Arbeitsplatzbeschreibung, Bewerbungsschreiben, Arbeitszeugnis, Vorstellungsgespräch, Auswahlverfahren "assessment center".

Schriftliche Kommunikation: Bericht, Beschreibung, Protokoll. Hinweise und Übungen zur Rechtschreibreform.

Kompetenzorientierter Stoffplan:
Deckblatt

Nach oben

Technisches Englisch

Der Unterricht im Fach Technisches Englisch ist ebenfalls an der späteren Berufspraxis des Technikers orientiert.

Es gilt insbesondere eine Lesefreudigkeit zu entwickeln, so dass der Techniker sich mit den Neuerungen, die in englischer Sprache dargestellt werden, auseinandersetzen kann. Auch Sprechfertigkeiten werden geübt, die ihn befähigen sollen, einfache Kundengespräche zu führen.

Training von Hör- und Leseverständnis, von Sprechen und Schreiben in den Themenbereichen „employment (incl. job training, working conditions) telephoning, business letters“.

 

Kompetenzorientierter Stoffplan:
Deckblatt 

Nach oben

Rechtskunde

Einführung in die Rechtsordnung; Bürgerliches Recht; Arbeitsrecht.

Nach oben

Betriebswirtschaftslehre

Volkswirtschaftliche Grundlagen; Betriebswirtschaftliche Grundlagen; Kostenrechnung.

 

Kompetenzorientierter Stoffplan:
Deckblatt

Nach oben

Mathematik

Grundlegendes Rechnen mit bestimmten Zahlen; Addition und Subtraktion; Multiplikation; Division, Bruchrechnung und Proportionen; die Funktion; Systeme linearer Bestimmungsgleichungen; Grundlagen der Geometrie; das Dreieck und die Winkelfunktionen; der Kreis; das Viereck; Stereometrie; Potenzrechnung mit ganzzahligen Exponenten; Wurzelrechnung; Logarithmen und Exponentialgleichungen; Quadratische Gleichungen mit einer Variablen (nur reelle Lösungen).

 

Kompetenzorientierter Stoffplan:
Deckblatt

Nach oben

Technische Kommunikation

Projektionsübungen; Schnitte, Schraffuren, Bemaßung; Konstruktion von Abwicklungen; Darstellungen in der Klimatechnik; Darstellungen im Bauwesen; Darstellungen in der Heizungs- und Sanitärtechnik.

Nach oben

Grundlagen der Informatik

Grundlagen; Einführung in Problemanalyse und strukturiertes Programmieren; Programmieren mit Borland Pascal für Windows; Lösung von fachrichtungsspezifischen Aufgaben mit MS Excel.

Kompetenzorientierter Stoffplan:
Deckblatt

Nach oben

Technische Mechanik

in Bearbeitung

Nach oben

Wärme-, Strömungslehre und Schallschutz

Wärmelehre (Einführung, Körperbegriff in der Physik, kinetische Theorie der Wärme; Grundlagen - Temperatur; Wärmedehnung; Gasgesetze und thermische Zustandsgleichung; Wärmemenge, Wärmeleistung, Wärmekapazität; Änderung des Aggregatzustandes; Feuchte Luft; Wärmeübertragung; Dampfdiffusion): Strömungslehre (Hydrostatik, Aerostatik; Strömung idealer Flüssigkeiten; Strömungsverluste bei reibungsbehafteter Rohrströmung; Pumpen): Schallschutz (Schwingungen, Wellen; Schallwellen; Geräusche in der Versorgungstechnik).

 

Kompetenzorientierter Stoffplan:
Deckblatt 

Nach oben

Chemie und Werkstoffkunde

Allgemeine Grundlagen der Chemie; Chemische Vorgänge und besondere Verbindungsgruppen; Wasserchemie; Metallkunde und Werkstoffprüfung; Spezielle Werkstoffe für die Versorgungstechnik.

Nach oben

Elektrotechnik

Gleichstromkreise; Elektrisches Feld; Magnetisches Feld; Wechselstromtechnik; Drehstromtechnik; Vorbereitung auf die Praxis (Schaltbilder; Schutzmaßnahmen; Messtechnik; Fallbeispiele (Sanitär, Heizung, Lüftung)).

Nach oben

Baukunde

Tragsysteme, Baustoffe; Gründungen; Abdichtungen; Mauerwerksbau; Decken- und Dachkonstruktionen; Sanitärräume; Altbaukonstruktionen und Altbaumodernisierung.

Nach oben

Steuerungs- und Regelungstechnik

Einführung; Regelkreis; Steuerkette; Regelstrecken; Regeleinrichtungen; Messglieder; Stellglieder; Anwendungen in der Heizungstechnik; Anwendungen in der Lüftungs- und Klimatechnik; Digitale Regelung.

Nach oben

Warmwasserheizung und -bereitung

Bauphysik (Wärmedurchlasswiderstand, Wärmeübergangswiderstand): Heizlast (Begriffe, Vorschriften, Meteorologische Transmissionsheizlast, Lüftung): Energieverbrauch (Gradtage, Heizenergieverbrauch, Dauerlinie des Belastungsgrades ): Wärmeübergabe (Heizflächen, Fußbodenheizung): Wärmeverteilung (Rohrhydraulik, Druckverluste, Verlegegrundsätze, Zweirohrheizung, Einrohrheizung, Umwälzpumpen, Druckverteilung und Druckhaltung): Wärmeerzeugung (Bauarten, Bemessung, Sicherheitstechnische Einrichtungen).

Nach oben

Energie- und Feuerungstechnik

Einführung; Eigenschaften der Brennstoffe; Verbrennungsrechnung (Verbrennung, Berechnungsgleichungen): Abgasprüfung (Luftzahl, Verbrennungsdreiecke, Wirkungsgrade, Nutzungsgrad, Messgeräte): Auslegung von Schornsteinen; Brenner und Zubehör; Heizkessel; Alternative Energien.

Nach oben

Industrie- und Fernwärmeversorgung

Wasserdampf (Physikalische Grundlagen): Wärmeversorgung mit Dampf; Vorschriften für Dampfkesselanlagen (Einleitung); Wärmedämmung von Rohrleitungen; Einführung in die Wärmeversorgung mit Heißwasser; Druckhaltung, Druckerzeugung (Prinzip); Sicherheitseinrichtungen für Heißwasser- und Hochdruckdampfanlagen (Fortsetzung): Druckdiagramme bei Warm- und Heißwasseranlagen; Auslegung von Druckhalteanlagen; Fernwärmeversorgung.

Nach oben

Lüftungs- und Klimaanlagen

Einführung (Klima, Aufgaben und Gliederung der Raumlufttechnik; DIN EN 13779): Kühllastberechnung nach VDI 2078; Feuchte Luft; Anwendung des h,x-Diagramms; Ermittlung der Luftströme einer Klimaanlage; Raumströmung / Luftdurchlässe; Kanalnetzberechnung; Klimasysteme.

Nach oben

Sanitärtechnik

Grundlagen der Sanitärtechnik; Wasserversorgungsanlagen (TRWI); Druckerhöhungsanlagen; Warmwasserversorgung; Feuerlösch- und Brandschutzanlagen; Abwasseranlagen (Entwässerungsanlagen, Kleinkläranlagen, Automatische Hebeanlagen für Schmutz- und Niederschlagswasser, Regenwasserdruckleitungen, Dränung des Untergrundes).

Nach oben

Arbeitsvorbereitung, Kalkulation und Angebotswesen

Betriebsorganisation; Personalwesen; Leistungsverzeichnis und Arbeitszeiten; Rechnungswesen; Investitionsrechnung; Grundlagen der Planung und Auftragsabwicklung; Grundlagen des Vertragsrechtes; Vergabeverfahren nach VOB Teil A; Vertragsbedingungen nach VOB Teil B; Technisches Regelwerk (VOB Teil C).

Nach oben

Laborübungen

Übungen / Messtechnik aus den Bereichen der Versorgungstechnik.

Nach oben

CAD

Grundsätzliches zum rechnergestützten Zeichnen und Konstruieren; Befehle zum Zeichnen und Ändern von Objekten; die Layer-Struktur von Zeichnungen; Bemaßen; Gestaltung des Plotlayouts; Erstellen einer komplexen Zeichnung zur Verwendung in Fächern der Heizungs-, Klima- und Sanitärtechnik.

Nach oben

Projektarbeit

Projektarbeiten aus der Heizungs-, Klima- und Sanitärtechnik (meist Anlagenplanung).

Nach oben